Vorsätzlich

nie wieder –
bleibt oft ein guter Vorsatz

manchmal –
erlaube ich mir Fehler

oft –
genieße ich sie mehr, als daß ich sie bereue

meistens –
wiederhole ich sie nicht

immer –
vergl. nie wieder

5 Gedanken zu “Vorsätzlich

  1. Wenn Du die Fehler nicht bereust und sie Dir neue Sichtweisen, Unerwartetes geschenkt haben, warum wiederholst Du sie nicht? Es könnte sich ja noch mehr in der Schatztruhe der Unvollkommenheit befinden 😉

    Liken

    • du hast natürlich recht – manches wiederholt man / ich, auch wenn man sich der Mängel bewußt ist, aber das würde ich auch selbst nicht in der Gesamtheit des Tuns als Fehler bezeichnen, sondern es, ganz wie du sagst, in seiner Unvollkommenheit umarmen 😉

      Liken

  2. das gefällt mir – der ewige Kreislauf, irgendwie menschlich, in seiner Unvollkommenheit sympathisch. Der vollkommene Mensch wäre ein Monster. Es ist gut, dass „immer“ und „nie wieder“ auf ein „manchmal“, ein „oft“ und ein „meistens“ treffen. Guten Morgen

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.