Mond

17072007MonduntergangAqua
 
Sieh ihn dir an, sei dir gewiss: Am anderen Ende der Welt sehe ich dich, spüre deinen Atem, deiner Stimme hellen Klang. Wir Kinder des Wassers können nicht fehlen, wenn dürstend wir das Meer beschreiben. Sei  gewiss, es hört dich an. Du bist sein, es ist dein. Schließ die Augen, sieh die Welt, das unendliche belebte göttliche Wunder. Dank ihm, dank ihr, dass es ist und immer wird.
 

2 Gedanken zu “Mond

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s