Dinge lassen

Wenn sich die Mauer des Besserwissens schließen will:
– ein Fenster brechen für Aufmerksamkeit und Fragen
– eines jeden Subjektivität als Tatsache anerkennen
– ihnen die Dinge werden lassen, was sie sein können
– und mir, was sie für mich selbst bedeuten.
Advertisements

11 Gedanken zu “Dinge lassen

  1. I’m sorry, Puzzle; complete translator malfunction and I don’t understand any of this. On the other hand, the translator may be functioning properly while my mind is the problem. I’ve only had one coffee and it hasn’t helped a bit.

    Gefällt mir

  2. @ Chip – when it comes to poetry and symbolism, the online- translator strikes and produces funny stuff … nearly human, I guess ^^ It is about keeping from a habitually insisting attitude – less serious but shorter: "off with the smarty-pants and relax"

    Gefällt mir

    • Vermutlich geht es auch gar nicht um das „Schaffen“, sondern um die Einstellung dazu, nicht unbedingt und mit aller Kraft an der Kontrolle festhalten zu wollen, sondern grundsätzlich auch das Geschehenlassen für einen möglichen Weg zu halten.

      Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s