Lebkuchenherzen – Anfang Septenber!

Es gibt sie schon, die weihnachtlichen Lebkuchenherzen, aber es ist ja noch sommerlich warm! Also habe ich damit Eis gemacht.
Zugegeben, es ist nur aus fertigen Produkten zusammengebastelt, aber schmeckt trotzdem lecker und ist bisher so einmalig:

 

Es ist so einfach, dass man nicht viel zu erklären braucht, ausser: das fertig gekaufte Vanille-Eis muss ein bisschen weich werden, damit man es mit den zerkleinerten Lebkuchenherzen (oder womit auch immer) vermengen kann und außerdem brauchst du passende leere Schachteln zum Einfüllen danach, denn in die Eispackung vom Vanille-Eis paßt es ja nun nicht mehr hinein. Die suchst du am besten vorher raus,  sonst mußt du ziemlich viel Eis essen. Smiley mit herausgestreckter Zunge

Wenn du unbedingt würzen willst: Zimt, Chili oder noch ein Schuss Likör oder Sirup hinzufügen, oder … der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, aber nimm bloß nicht zuviel Flüssigkeit, damit es keine harten Eisbrocken gibt. Ungefähr eine Stunde sollte es noch einmal im Gefrierfach stehen, bevor man wieder schöne Kugeln daraus formen kann.

6 Gedanken zu “Lebkuchenherzen – Anfang Septenber!

  1. Jaaa … mach sie kalt … und die Spekulatius gleich dazu. Die haben jetzt noch nix im Geschäft zu suchen!Sehr schön hast du das gemacht – erinnert irgendwie an eine Fotostrecke aus \’Easy cooking\‘ oder so ;-)) – und sieht echt lecker aus :-9 (neiiin … ich leck jetzt nicht an meinem Bldschirm)

    Gefällt mir

  2. auf dem Foto Numero Uno, dachte ich erst das wäre ein Pizza-Boden mit Käserand. Wäre ja auch \’ne Idee: Lebkuchenherzenpizza! Aber statt Tomatensauce muss man dann Honig nehmen, statt Oregano Zimt, und statt Käse muss leckere Schlagsahne drauf… :-))

    Gefällt mir

  3. als Schnellversion: wenn man einen Tortenboden nimmt, und den abwechselnd mit Zwetschkenhälften und halbierten Lebkuchenherzen belegt, und obendrauf mit einer leicht zimtigen Frischkäse-Schlagsahne-Schicht bedeckt, dann könnte mich das schon zum Sündigen überzeugen *schlllllürp*

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.