Anchovis

 Das ist schön stink- äh: leckerer Trocken-Anchovis, den es zur Belohnung gibt, wenn Bongo beispielsweise die Salbe hat auf das Auge auftragen lassen; aber ausgerechnet heute – am 3. Tag – hat der zum ersten Mal richtig Schelte eingebracht hat, wegen Pfoten auf Küchenarbeitsplatte zwecks Selbstbedienung. Super-Bongo ist also doch ganz normal: überhaupt – heute ist er so ganz anders als ruhig aufgelegt, anscheinend fühlt er sich wohl.

For dried anchovis, thought as a treat for letting me applicate his eye-ointment, Bongo forgot his good manners and becomes a pirate. So he’s a normal boy after all.</em Dog face

 

Bongo im Garten, angeleint bei einem Spaziergang und im Haus – Fotos vom 29. September 2009, Neusiedl am See, Burgenland, Österreich. Bitte die kleinen Bilder in der Galerie zum Vergrössern anklicken.

11 Gedanken zu “Anchovis

  1. da gehören für mich etwas Salz und deutlich spürbarer frisch gemahlener schwarzer Pfeffer dazu – Zwiebeln können, müssen aber nicht unbedingt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.