… 2 …

 
 
„The best way to keep your friends is not to give them away.“

– Wilson Mizner –
 

6 Gedanken zu “… 2 …

  1. Hmm… die beste Methode seine Freunde zu behalten, ist, Sie nicht ab zu geben? – das hört sich einfach an, ist im realen Leben aber schwer zu realisieren..Vor allem, wenn man ins Alter kommt, wo Freunde so langsam an den Zivilisationskrankheiten versterben..😦

    Gefällt mir

  2. Das englische "to give away" ist für uns Deutschprachige irreführend, denn es wird doch anders übersetzt, nämlich im Sinne von "aufs Spiel setzen" oder sogar "verraten". Das ist etwas anderes, als wenn sie einem unfreiwillig abhanden kommen.

    Gefällt mir

  3. Ööööcht? Na, das ist aber doof. Da muss man ja echt mal überdenken, was wohl für ein tieferer Sinn dahintersteckt, wenn so ein oller Vertreter einem ein "Giveaway"-Werbegeschenk anbietet… ^^

    Gefällt mir

  4. Ah. This might clarify: not to give them away= not betray them (as in, a friend is not a possession, therefore, we cannot give them away). There is that mot juste phenomenon again ! LOL ; ) The Castle Lady

    Gefällt mir

  5. @ Evelyn – thank you🙂 it is a phenomenom with foreign languages, that we often find other senses, a native speaker won’t think about; must be a reason for the big success of english songs in other countries: we often listen with just half an ear while our mind is looking out for some sense corresponding from the depths of our personal feelings to compensate the what we don’t know exactly; very often, the artist who wrote the lyrics would be surprised! ^^

    Gefällt mir

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s