Maulbeeren, Mohnblumen, Bienenfreund

 

Bei Neusiedl am See gibt es ein paar Maulbeerbäume – Bongo war begeistert von dem Geschmack der von der Hitze schon leicht angegorenen Beeren und sammelte die kleinen Dinger von der Straße.

 

Die Bienenkästen stehen oben bei den Windrädern, am Rande eines großen, blauviolett blühenden Feldes voller Phacelia oder auch „Bienenfreund“ genannt. Die Kästen stehen nah am Weg, darum befande wir uns plötzlich umgeben von summenden Bienen – nicht schlimm, eigentlich, bis auf die eine in meinen Haaren: wir hatten beide ein paar unangenehme Minuten, bis ich sie vorsichtig befreien konnte. Ja, ich habe mit ihr gesprochen.

 

Die letzten beiden, dämmerigen Fotos sind von der Abendrunde, die auch oben auf den Berg geführt hat, einfach weil es immer so schön aussieht am Abend:

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.