Am 14. Oktober 2010 habe ich in diesem Herbst zum ersten Mal an das Tragen einer Mütze gedacht.

 

Der Morgen war kalt, nahe dem Frost, und nebelig. Die Kartoffelernte ist weitgehend vorüber und die Maisfelder zu Bongos Freude auch abgemäht: er liebt frischen Mais, besonders als Beilage zu Mäusen; praktischerweise mögen Mäuse auch Mais und so ist alles schön beieinander. – Fotos vom 14. Oktober 2010 bei Lüchow im Wendland, Niedersachsen.

Werbung

13 Gedanken zu “Am 14. Oktober 2010 habe ich in diesem Herbst zum ersten Mal an das Tragen einer Mütze gedacht.

  1. ist ja hübsch diese güldene Filetdecke…oder hat du die Physalis auseinander genommen? Spannend, mal schaut sie hier heraus, mal dort!

    Den Mais haben sie hier noch nicht bearbeitet…ausserdem sind Wildschweine drin!! Ganz viele!!
    Hast du noch die hübsche, bunte Mütze vom vergangenen Jahr? Das ist ja auch so eine ArtwieHandtaschenkauf. Entweder rutschen sie hoch und lassen die Ohren frei, oder sie jucken, oder sie sind nicht warm genug oder zu…und manche laden einen elektrisch auf, daß man den Haushalt den ganzen Tag mit Strom speisen könnte 😉
    Ja, es wird kühl..und windig..Der Pilz oben sieht beinahe aus, wie eine Mütze eines engl.Bobbys, zumindest der Form nach.

    Rocky wünscht Bongo guten Hunger!! KläffvonuntenausderKüche…

    Like

  2. joa. hier isses auch bissche abgekühlt. und ich harre der Dinge, die da noch kommen. Der Download des neuesten Patch 4.0… schwankt offenbar zwischen 10 und 90 Stunden, weil irgendeine Firewall sich anscheinend weiter hinten befindet. da häng ich jetzt hier und schreibe verstört. ja, ich glaub, dem Bongo gehts echt gut. (H)

    Like

  3. Bei uns ist es auch a-kalt. Gestern früh waren es 0°C *brr … aber ich glaube morgen früh wird es wärmer, bei uns soll es ja auch ein verregnetes Wochenende geben *wie gemein * ich will noch goldenes Oktober Wetter haben !

    Schönen Abend !
    LG TB

    Like

    • Bongo is a happy dog in his new home, Rocket Man, even more than before, because he loves the cooler climate, more water to jump in, less ticks, and even the intensity of the sun is a little less – good for his eyes: the > Keratitis superficialis chronica I wrote about in March 2010 did not show up again up to this day since we moved to this place, even without treatment. So I am happy, too 🙂

      Like

    • na, frag mal die Mäuse, die er als Beilage frißt, Michi 😀 aber er liebt Obst und Gemüse, sucht sich die kleinen Kartoffeln aus dem abgeernteten Acker und liebt Bananen, vor allem, wenn sie schon „Sommersprossen“ haben (zum Glück – einer muß die ja mögen), Karotten, Äpfel, Birnen, Trauben und Nüsse … ach ja: und Silage von Mais oder Gras auch. Wenn er ein Mäusenest ausgräbt, frißt er zumindest das Gras heraus, falls die Maus schon weg ist.

      Like

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..