Eine Überschrift … vielleicht ‚Kranichgeschrei‘

Fliegenpilze am Wege | Gummiwagen im Wald |Irgendwo bei Teplingen | 3. November 2010, nachmittags

Man hört irgendwo entfernt Kranichgeschrei. Die Fliegenpilze wachsen zu Füßen der Birken am Wegrand. Ackerland südlich von Lübbow, Richtung Lübbow, unterbrochen von herbstlich-bunt gefärbten Baumgruppen und einigen wunderbaren, einzeln stehenden Eichen; Richtung Lübbow bzw. Teplingen steht Wald mit Kiefern, Birken, Eichen, auch bunt. Die Eichen tragen auf ihren Rinden kleine, blaugrüne Flechtenbüschel und dunkelgrünes Moos.
Der zum Hochstand umgebaute, alte ‚Wellmann-Anhänger‘, wegen der Bereifung als „Gummiwagen“ bezeichnet, erinnert an Kindheit. Nicht genau dieser, aber die vielen ähnlichen, alle waren irgendwie grünlich gestrichen. „Baujahr 1958“ steht auf der Plakette von diesem hier, und der Hersteller war in Gerdau, einem größeren Heidedorf im Nachbar-Landkreis Uelzen, angegeben. Früher sind die Leute aus dem Landkreis Lüchow-Dannenberg zum Einkaufen von größeren Anschaffungen in den Kreis Uelzen gefahren. Außerdem: im Oktober / November beherrschten früher Traktoren mit Gummiwagen voller Rüben und Kartoffeln die Straße Richtung Uelzen, und wer unbedingt auch in diese Richtung fahren mußte, der brauchte Zeit. Viel Zeit. Zurück ging es etwas schneller, denn da waren die Anhänger leer. Das fiel mir ein, während Bongo den Wagen beschnupperte. Ein Zug Kraniche näherte sich mit trompetenähnlichem Geschrei. Ich hoffte schon, sie würden schön passend vor uns auf dem Acker landen, aber das taten sie nicht, sondern strichen knapp über die Bäume hinweg, auf die andere Seite des Waldes. Da war es klar, daß Bongo und ich die gleiche Richtung nahmen – aber wir fanden sie nicht; es wurde nur immer dunkler im Wald und am Himmel, und der intensive Geruch von Wildschweinen regte Bongo auf. Wir hätten beide gerne welche gesehen, aber natürlich guckte wieder kein Schwein. Nur stand noch ein weiterer Wagen-Dinosaurier im Wald herum.

Es war bereits dämmerig | Das Kranichgeschrei verstummt. | Die Tage sind schon so kurz. | Zeit für Tee.|

 

13 Gedanken zu “Eine Überschrift … vielleicht ‚Kranichgeschrei‘

  1. Wenn man deinen Blog heute so liest, denkt man, man wäre mitgegangen.
    Da ist selbst so ein Tag wie heute spektakulär !
    Schon mal daran gedacht einen Kalender mit Bild und Text zu machen? So einen Copyright Puzzlekalender?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..