Evil Smile

13 + 14  / 100 aus der > „100 Fragen“-Pralinenschachtel:

13. Frage: “ Was sind die seltsamsten Namen, die Du je gehört hast?“
– wenn schon das Etikett „seltsam“ draufgepappt werden soll, dann handelt es sich am ehesten noch um Nicknames im Web,und meine Verwunderung gilt weniger dem Ausdruck oder Klang des Namens selbst,  als der Frage nach dem Grund der Wahl. Manchmal erklärt es sich nach einiger Zeit, so daß es für mich einen Sinn ergibt. Abgesehen davon gibt es dafür diverse online-Generatoren. Mein letztes Ergebnis lautete „Evil Smile“. Das fand ich seltsam. Ich habe nach einigem Überlegen jedoch davon Abstand genommen, es zu verwenden, möchte ich doch weder jemanden enttäuschen, noch ihm die Überraschung verderben. „At least I have a positive attitude about my destructive habits.“ – aus „Some useful phrases to use as an Evil Overlord as given by Steve Meredith“, im Web zu finden > hier

14. Frage: „Worauf schaust Du beim anderen Geschlecht zuerst?“
– zu allererst? auf das Gesicht, wenn ich ihn von vorn sehe, von hinten auf die Schulterpartie.
Glaube ich zumindest. evilsmile

11 Gedanken zu “Evil Smile

  1. @ 14.Frage
    „schaust“ etwas verallgemeinert wäre meine Antwort „auf die Stimme“, danach auf den Dialekt (voller Vorurteile wahrscheinlich), später den Text, bzw. den Inhalt. Unterbewusst empfindet man wohl immer auch Gerüche um einzuteilen.
    Die Optik – das eigentliche Schaust – richtet sich wohl eher auf Sonderheiten. Hat sie eine große Nase? Oder wie ist die Haut?
    Wenn es nicht so unanständig wäre, würde ich beim ersten Schauen lieber fühlen als gucken.

    Gefällt mir

    • Die Fragen sind oft unzulänglich 😀 die Stimme ist wichtig und kann den optischen Eindruck auf der Skala des Wohlgefallens ebenso empfindlich beeinträchtigen wie Gerüche. Dialekten, Akzenten oder Fremdsprachen gegenüber bin ich relativ neutral, entscheidend ist die Ausdrucksweise für mich, sowohl inhaltlich als auch körpersprachlich, und das Bemühen, sich verständlich zu machen, falls es wirklich ein ausgeprägt anderer Klang bzw. eine andere Sprache sein sollte. Die Sonderheiten der Optik finde ich oft, solange es nichts Ungepflegtes an sich hat, mit wenigen Ausnahmen eher interessant oder sogar attraktiv. Fühlen … nein, nicht beim ersten Schauen – da reichen mir erstmal die Vibrations.

      Gefällt mir

  2. i like this. i think im going to play too … i will bookmark the original list and go from there 🙂
    google translation leaves something to be desired, however. maybe i will try to learn german!
    k☼

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.