Ab heute nenne ich es ‚Winter‘

Ab heute nenne ich es ‚Winter‘ :

Es ist frostig kalt und selbst mittags wird es kaum hell, als ich meinen Spaziergang mit Bongo mache, zwischen den Dörfern Saasse, Banneick und Königshorst. Aufgeplustert sitzt die Spatzenbande zwischen den Hagebutten der wilden Rosensträucher. Aber Haselkätzchen sind schon da, für den kommenden Frühling. – Fotos vom 28. November 2010 in der Feldmark zwischen Lüchow und Wustrow im Wendland, Niedersachsen. Bitte die kleinen Bilder in der Galerie zum Vergrössern anklicken.

8 Gedanken zu “Ab heute nenne ich es ‚Winter‘

  1. Es war kalt hier den ganzen Tag, wie gut. Ich hoffe, wir sehen nicht eine Wiederholung des letzten Winters, wenn wir 2 Meter Schnee bekommen, bevor der Winter offiziell angekommen. Die Spatzen sind schön, viel bunter als bei uns.

    Gefällt mir

  2. Wollte jetzt grad schon fast meinen Standartspruch ablassen, aber ich halte mich zurück. Schön, dass die gefiederte Bande dieser Tristesse wenigstens noch ein wenig Leben einhaucht 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.