Bunt. und Fredl Fesl hat’s auch gesungen.

28 & 29 / 100 aus der „100 Fragen“-Pralinenschachtel :

28. Frage: „Deine Haarfarbe?“
–  ich bin der Schrecken der Friseur-Azubis, die flüsternd eine Fortgeschrittenere um Hilfe bitten, wenn sie eine Haaranalyse machen sollen, denn meine Haarfarbe ist bunt: auch ohne die Wunder der Chemie von dunkelblond, glatt und in normaler Stärke bis hin zu schwarzem, krausem „Pferdehaar“, alles durcheinandener.  
Mittlerweile auch weisse, aber das ist ja keine Farbe. 😛  
Außerdem war ich – mit Nachhilfe –  schon alles mögliche, außer „richtig blond“.  Aktuell? guck doch mein Foto an.

29. Frage: „Einen Spitznamen von Dir, den heute niemand mehr verwendet / kennt:“
– Fredl Fesl hat’s auch gesungen > hier

17 Gedanken zu “Bunt. und Fredl Fesl hat’s auch gesungen.

  1. Jetzt schon :-), wie süß!

    Ich hätte gedacht, von den Fotos her, daß du braune Haare hast. Gut, dann stehe ich wieder nicht alleine da mit buntem Haar. Es soll wohl normal sein, daß sich das etwas mischt.
    Ja…und das Friedhofsblonde kommt hier auch…hartnäckig und ziemlich hart, fast wie Blumendraht.

    Hast du eine Wunschfarbe, Schn….äh…Puzzle?

    Gefällt mir

  2. PS, als ich Fredl Fesl las, fiel mir zuerst das Auto ein, daß nicht fährt. Da hat er immer….immmimmmimmm…..geleiert…;-) Und ich denk noch….was kommt denn da für ein Name drin vor….kicher

    Gefällt mir

    • André Heller hat es auch gesungen, besser noch, aber das gab’s nicht auf YouTube. Den Anlass-Jodler liebe ich auch.
      ’ne Wunschfarbe? für’s Haar? Für Rot bin ich, wie ich nach mehrfachen Ausflügen in die Schattierung weiß, mit meinem Hautton allenfalls im Winter nicht zu brünett, Blond mag ich gar nicht – an mir; das hab ich nicht mal ausprobieren wollen. Lila hatte ich vor Jahren mal – war witzig, aber so, wie’s jetzt ist, paßt es mir am besten. 😀

      Gefällt mir

  3. Das Bild gefällt mir auch. Als virtuelles Mädel bin ich der Laune meines Zeichners ausgesetzt. Ich hab so ungefähr alles von braun bis schwarz. In meiner Waverjugend waren die Haare selbstredend immer so schwarz wie möglich. Jetzt hab ich sie eher dunkelbraun, im Ansatz jedoch auch nicht mehr ganz unicolor.
    Hier eine Geschichte zu meiner Frisur:
    http://asemwald.wordpress.com/2009/02/16/das-mireille-mathieu-trauma/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.