soft breath

 

WMP 20110125005 1-1

Bild aus dem WMP (1.1) –

das paßt auch dazu >The Cinematic Orchestra ‚Breathe‘ – Live At The Barbican, singer: Eska Mtungwazi

23 Gedanken zu “soft breath

  1. Die Retro-Wellen sind wahrscheinlich kommerzielle Versuche, die Menschen mit Vage-Vertrautem zu gewinnen, die im Unterbewußtsein angenehme Gefühle bei frühen Kindheitserinnerungen bei Oma hatten – ein Kunstgriff, der in der Mode funktioniert, wo alle etwa 20 Jahre etwas alter Kaffee milde modifiziert aufgewärmt wird, also geht das bei Möbeln auch, und sogar die Autoindustrie macht’s. Und die diese Erinnerungen nicht haben, finden es einfach kontrastierend reizvoll zu dem, was sie kennen. Anhänger irgendeines Designs zu sein, hat sicher mehrere Motivaionen. Wie alles.

    Gefällt mir

  2. Ja, stimmt (gut zusammengefasst). Auch die Versuche der Kunstoffindustrie sich als naturbewußt und grün darzustellen. Zum Beispiel lustige Insekten auf die Kunststoffprodukte zu peppen um diese naturbewußten Menschen zu verkaufen.
    .-)

    Gefällt mir

  3. ich habe so Folien da kann man sich selber welche machen und es gab mal eine Zeit, da haben Kollegen und ich selber welche an einer Siebdruckmschine erstellt.
    Ich bastel mir am Wochenende mal einen Gaston.-)

    Gefällt mir

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s