2011-02-10 Kl. Breese

2011-02-10 Kl. Breese – was bedeutet: die Fotos sind morgens am 10. Februar 2011 in der Nähe des Dorfes und im Rundling Klein Breese im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen, entstanden:

 

In den beiden Blogeinträgen zuvor sind auch Bilder vom selben Spaziergang und in den Kommentaren dort habe ich schon ein paar Dinge erzählt … zum Beispiel, daß ich mit Bongo eigentlich woanders hinfahren wollte und dann aber, kurz vorm Dorf Klein Breese, bloß dachte ‚ och, da halten wir jetzt trotzdem‘ . Dass Bongo mitten auf dem Acker einen grünen Luftballon gefunden hat und ich am Waldrand eine frisch abgeworfene Damhirsch-Geweihschaufel.  Nur mit Mühe konnte ich Bongo davon abhalten, sie zu fressen, beim Fotografieren war schon die erste Ecke weg, bevor ich verstanden hatte, daß er nicht nur daran schnuppern wollte. Noch nicht erzählt hatte ich, daß der Wald dort aus alten, von Efeu ummantelten Eichen und Birken besteht und an den teilweise brüchigen, mit Baumpilzen bewachsenen alten Bäumen etliche schwarz-weiss-rot gefärbte Spechte herumklopften, und auch nicht, daß sich beim „Winterteich“ ein Falke neugierig in den Bäumen über und um uns herumtrieb und seine merkwürdigen Rufe ausstieß. Von den Vögeln ist leider kein Foto etwas geworden. Später sind wir noch ins Dorf Klein Breese hinein gefahren, um ein paar Bilder von den alten Bauernhäusern im Rundling zu machen. Tatsächlich ist eines aus dem 18. Jahrhundert dabei, was relativ selten ist – Fachwerkhäuser sind oft abgebrannt. Auch stehen hohen Eichen mitten im Dorf, die früher zu einem Rundlingsdorf hier in der Gegend dazugehörten. Anderswo wurden sie aus verschiedenen Gründen aus den Dorfkernen entfernt.
Bitte die kleinen Bilder in der Galerie zum Vergrössern anklicken.

11 Gedanken zu “2011-02-10 Kl. Breese

  1. Das ist das Dorf, Tina’n 🙂 zwei Häuser davon habe ich auch fotografiert, und zwar das mit dem heruntergezogenen Stutzgiebel, (das letzte Bild) und links davon steht die auf der Seite erwähnte Nr. 3 davor, rötlich, auf dessen Giebelschmuck über dem Tor du vielleicht den Namen „Scharfbier“ erkennst, und rechts, etwas kleiner das Baujahr 1798. Zum Dorf Klein Breese selbst habe ich keine persönliche Beziehung, zu meiner Schande muß ich sagen, daß ich gemäß der Eigenart der Rundlinge, die Hauptstraßen immer an den alten Dorfkernen vorbeizuführen, erst gestern richtig drinnen war, obwohl ich Hunderte von Malen durchgefahren sein muß. Die Webseite ist phantastisch, ne?

    Liken

  2. Prachtig, die oude vakwerkstallen waarin toendertijd 1798 ook mensen in/bij woonden … , bij de dieren … Soms, worden ze gekocht en opgepoetst & afgestoft …, als vakantiehuisjes … Had ik 30 jaar eerder moeten doen …
    Soms, kopen mensen in Finland `n houten blokhut. Gewoon, om weg te zijn in ‚ver-weg-histan‘ en genieten van de rust … , vooral de stilte … , géén gillende kinderen … , géén mensen … Zoiets is in heel Holland niet meer te vinden …
    Mann sollte nochmal auf dem Welt kommen und wissen was man jetzt weisst … Nur brache ich wohl 10 lebens und weisse dan noch immer nichts!

    Gefällt 1 Person

    • Voor sommige van deze oude huizen zou de redding door vreemden worden gekocht en bewaard, maar niemand wil naar onze arme streek. Zelfs de rendierherders in Lapland hebben beter en sneller internet.

      Ik denk dat elk leven zo anders zou zijn dat het niet veel helpt.

      Liken

  3. Duurde het te lang? Weg wastie! En, dat was niet de eerste keer, hoor … Hoop gedoe met WordPress also … Ich muss jeden Tag auf der computer arbeiten, sonst verlierhe (vergeet ik alles en verlies de techniek) ich der techniek von der computer: http://www.friedabblog.wordpress.com * Amsterdam * 22 – 2 – 2019 * Eigenwijs, als ik ben …, probeer ik het gewoon opnieuw. Elfriede Heinzel

    Gefällt 1 Person

    • Ja, heel langzaam. Sommige blogs bezoek ik nooit alleen omdat de te grote foto’s uploaden voor ons zwakke web.
      En WordPress was de afgelopen weken verschrikkelijk, vooral omdat het er mee aan het sleutelen was.

      Liken

      • Ja … , wil ik opeens oude blogs oppoetsen & afstoffen met een groot lichtbeeld, helemaal bovenaan: De zo genoemde ‚Hemingwayblog’… Ik dacht, dan begrijpen ze in San Francisco bij WordPress waar ik mee bezig ben … Alles gaat draadloos, ook das Fernsehen … Nu lukt me dat ook niet meer; Zaandam ging nog net! Op het nippertje: ze zijn aan het rommelen en dan denk ik dat het aan mij ligt … , met me ouwe alzheimerkoppie … Lieve Heidie! Ik maak een bakkie … , doei! ELFRIEDE *www.friedabblog.wordpress.com * 22 – 2 – 2019 * Holland *

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.