Sonne mit Hündchen

Auf Deutsch heißen die durch Eiskristalle in der Luft entstehenden Parhelion-Erscheinungen nur phantasielos „Nebensonne“, auf Englisch aber: sundog / Sonnenhund, und weil sich nur ein sehr kleines bunt leuchtendes Fleckchen rechts der Sonne zeigt, ist es eben nur ein Hündchen:

 

Eiskristalle gab es nicht nur in der Luft, sondern auch noch am Boden, oberhalb der Jeetzelniederung lagen sogar noch kleine Reste von Schneewehen. Es war trotz Sonnenschein sehr kalt, mit einem gemein eisigen Wind, und der schönste Platz war in einer Sandgrube, darum sind die anderen Bilder bodennah, von Weg, Gräsern, Pilzen, Flechten und Moos. Fotos vom 20. Februar 2011, zwischen den Dörfern Klennow, Satemin und Dolgow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte zum Vergrössern anklicken.

5 Gedanken zu “Sonne mit Hündchen

    • Moos und Flechten und kleine Tierchen und dieses ganze winzige, so exotisch aussehende Kleinzeug, wenn man nur mal nah genug herangeht, ja. Man könnte mich an einem schönen warmen Tag stundenlang auf ein paar Quadratmetern Natur sitzenlassen, ohne daß mir langweilig wäre.
      Hättest du es nicht erwähnt, wäre mir der monetäre Gedanke auch nicht gekommen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.