creeping

while sitting with the morning cup of coffee at hand and fingers upon the keyboard, looking for the overnight e-mails and new blog entries, watching the sun, the blue skies, the blackbird building a nest in the tree before my window and the latest news from Japan …
20110312jap.jpg

created with > doodl | let the lines flow

The way to deal with all these informations is … actually the same, I think. Remembering > April  26th 1986, I’m going to take Bongo for his walk, make fun with > sheep and keep in mind not to miss the next election days …

8 Gedanken zu “creeping

  1. So ist es nun mal – aber nicht erst seit gestern, seit dem Erdbeben in Haiti im letzten Jahr, oder den vielen anderen Naturkatastrophen irgendwann, irgendwo auf der Welt – oder den fürchterlichen Amokläufen wo auch immer … irgendwo sterben Menschen (immer) und während für die Betroffenen die Zeit still zu stehen scheint und für manche das Leben vorbei zu scheinen ist, dreht sich unsere Welt einfach weiter. Wir halten kurz inne und denken ‚Wie fürchterlich…‘, um dann doch wieder in unseren gewohnten Trott zu verfallen und UNSER Leben zu genießen.

    Gefällt mir

    • ich glaube nicht, daß etwas dagegen spricht, sein Leben zu genießen, wenn andere Menschen das gerade nicht tun; solange es nicht zu deren Lasten geht, hilft es ihnen auch nichts, wenn wir solidarisch erstarren und mitweinen – nur die Konsequenzen aus den Kernkraftkatastrophen sollten uns alle nötigen, zur entsprechenden Zeit mal auf einen verschlafenen Sonntagvormittag zu verzichten und unseren katastrophenverschonten Leib von der Kaffeetasse weg in ein Wahllolkal zu zwingen – denn was hierzulande seit gestern an Statements dazu abgegeben wurde, geht uns direkt an.

      Gefällt mir

      • Nee … da spricht gewiss nix gegen – ungeschehen könnte man damit eh nix machen (deswegen So ist es nunmal).

        Statements? Glaube, ich bin grad nicht wirklich auf dem Laufenden – deswegen besser dazu kein Kommentar fürs Erste.

        P.S. Dass man wählen geht versteht sich doch von selbst!?

        Gefällt mir

  2. The tragedy in Japan had bee especially worrying for us because I have a cousin who is a teacher in Tokyo. the Internet has been a God send as she was able to post a note on Face Book letting us know she is okay. Pat Bongo on the head for me.

    Gefällt mir

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s