“Jane Austen”

Im „Verschachtelt,“ en des weiteren vom tag-Klugscheisserchen als Anregung vorgeschlagen war auch Jane Austen.

DL-2011-03-23-JaneAusten_p.jpg

Von ihr habe ich tatsächlich ein Zitat im Blog:

Ein sehr netter Abend war’s

Außer dem habe ich allerdings keine deutliche Erinnerung an Romane, die sie geschrieben hat: als sie verfilmt wurden, war meine Neigung zu diesem Genre bereits wieder abgeklungen und – wie mehrfach erwähnt – sind Literaturverfilmungen für mich (auch) kein Grund, ins Kino zu gehen. Als Teenager im dafür anfälligen Alter hatte ich gern eine Autorin gelesen, die einen Teil ihrer Romane zu einer ähnlichen Zeit angelegt hatte, nur aus einer späteren Zeit betrachtet und ironisierter: Georgette Heyer. Nachdem ich im drehbaren Taschenbuchständer unseres damaligen Schulbedarf- und Bücherladens ihre Bücher neben den Agatha Christie-Krimis (die beiden Autorinnen waren Zeitgenossen) entdeckt hatte, habe ich ziemlich viel Taschengeld für deren Bücher ausgegeben: sie war nicht nur ähnlich fleissig wie Agatha Christie, Kriminalromane hat sie auch geschrieben, die mir gefallen haben – ich mag sie nur auf diese unaufgeregte Weise. Dorothy Sayers sei bei der Gelegenheit ein weiteres Beispiel für jene altmodische Sorte englischer Kriminalliteratur, die ich mochte und immer noch mag. Was mit Jane Austen nichts zu tun hat. Ich füttere bloß das tag-Klugscheisserchen mit neuen Ideen …😀

6 Gedanken zu ““Jane Austen”

    • Mittlerweile habe ich den Verdacht, es läge an der Verbindung der Stichworte Haydn, Wien, Mozart und Jane Austen, in meinem Blog, denn „Wien“ ist nun mal international ein Stereotyp, auf das unweigerlich „Mozart“ geantwortet wird, und es gibt eine amerikanische Bucherscheinung von Robert K. Wallace „Jane Austen and Mozart: Classical Equilibrium in Fiction and Music“- … obwohl sie mehr in Verbindung mit Haydn gebracht wird, zeitbedingt. Und somit sind sie wieder all beieinander, sogar hier in meinem Blog, denn auch Haydn wurde von mir beiläufig erwähnt …

      Gefällt mir

  1. Hello!
    This image is reminiscent of the „Three Kings“!
    The Magi who visited the baby Jesus when he was born…

    ———-xxx———-

    Hallo!
    Dieses Bild erinnert an die „Drei Könige“!
    Die Heiligen Drei Könige, die das Kind besucht Jesus, als er geboren wurde…

    Gefällt mir

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s