Gartenplanung

Tina’n hatte doch recht: Zierquitten sind eigentlich ganz hübsch, …

…  hat mir dieser verwilderte Strauch mitten in der Feldmark gezeigt; wenn man die Chinesische Zierquitte (Chaenomeles speciosa) finden kann, und sie wachsen läßt, sieht sie sogar natürlich genug aus, nicht bloß wie Parkplatz- und Verkehrsinselbepflanzung, womit ich die kleine mickerige Verwandschaft mit Nachnamen „japonica“ verbinde. Also gut. Kommt auf die Liste, weil man anscheinend die Früchte trotz des irreführenden „Zier-“ im Namen genauso zu Quittengelee verarbeiten kann wie die der normalen  Quitte. Sehr sympathisch. Und wo Vögel Nester hineinbauen, das kann nicht ganz ungeeignet sein 🙂

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.