27. April (mit Retro)

2011-04-27 LüchowSss 002 Graslilien2011-04-27 LüchowSss 003 Garten

Die zarten, weissen, halb durchsichtigen Blüten der Sternmiere blühen seit ein paar Tagen am Wiesenrand.

Im Garten nehmen die “unbefriedigten Areale” langsam ab – die Beetreihe ist fast geschlossen. Das zieht sich ziemlich in die Länge, auch zeitlich. Mich freut es, die gerade gekaufte weiße Englische Rose mit Akeleien zusammen zu pflanzen, die sich schon in der xten Generation an einer anderen, noch verwirrten Stelle des alten Gartenteils versäen, und auf den Tee aus frischer Zitronenmelisse freue ich mich auch schon: die Pflanzen sind sogar Nachkommen von Ablegern, die ich meiner Mutter mal geschickt hatte …  das hat was. Retro.

Blog-Retros > Kastanienblüte (2009) – burgenländische Kastanienblüten im Wasserglas fotografiert; > mittags, Parndorfer Platte (2010)- Fotos von Schmetterlingen und Blüten, beim Spaziergang mit Bongo oberhalb Neusiedl /S. fotografiert, und abends noch den > Mond, mit einem Zitat von Antoine de St – Exupery – einer der Blogeinträge, bei denen ich denke, den könnte ich heute mit derselben Überzeugung wieder veröffentlichen. (Tue ich irgendwie ja auch.)

13 Gedanken zu “27. April (mit Retro)

  1. Erstmal…gut, daß du es jetzt schreibst…mir fiel doch wieder der Name des Ackerhornkrautes nicht ein. Dabei ist er doch ganz einfach..ich Dummie such mich weg…
    ……..

    Ableger mit Geschichte sind die schönsten und wertvollsten, find ich toll! Und ich glaube, sie merken es auch.

    Gefällt mir

  2. Zumindest, wenn man sich an die Geschichte erinnert. Ich habe zwar ein unergründliches, aber willkürliches Gedächtnis. Meinst du, die verstehen das, wenn ich ihnen erkläre, daß sie entweder am neuen Platz wachsen müssen, oder krxxx? (freundlich, natürlich.)

    Gefällt mir

    • Klar verstehen die das. Habe ein “ Kußmäulchen“ von Mum…erst wollte es nicht wachsen. Dann habe ich es jeden Tag besprochen und liebevoll regentonnenwasser benutzt, nun kommt es🙂 kein Witz.
      Und es ist auch nicht von hier, kommt natürlich aus Lübeck. Manchmal müssen sie sich nur an einen anderen Dialekt gewöhnen.

      Gefällt mir

  3. ja, so “ Kußmäulchen“ können, wenn man ihnen zumindest nicht gut zureden kann, sehr empfindlich sein.

    wobei das eigentlich alles Mathematik ist. wurd mir mal erklärt. also, wie so Schwingungen entstehen und dann hingehen- ah ich schweife schon wieder ab ^^

    Gefällt mir

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s