Am Löwenzahn entdeckt

Es lohnt sich immer, genauer hinzusehen, wenn man aus dem Augenwinkel im Vorbeigehen einen dunklen Punkt auf den gelben Blütenköpfen wahrnimmt. Löwenzahnblüten sind wie kleine Planeten, auf denen seltsame kleine Wesen leben.

 

Hier sitzen auf den Löwenzahn-Blüten eine kleine Heuschreckenlarve und eine Grabwespe – Fotos vom 9. Mai 2011 am Wegrand in der Feldmark bei Lüchow im Wendland, Niedersachsen.

 
Advertisements

8 Gedanken zu “Am Löwenzahn entdeckt

  1. Stimmt…wenn man im Gras liegt, merkt man das auch. Es summt und krabbelt und wenn man ruhig ist und nicht gerade ein Hund schmatzernderweis um einen herum stolziert, ist es wie eine eigene Welt.

    Gefällt mir

    • lecker Mai-Gras bzw. -Getreide! Bongo weidet zur Zeit auch wie eine Kuh. Ich passe nur auf, daß ich mitbekomme, wenn die Bauern die Getreidefelder Spritzen – sonst bekommt ihm das schlecht.

      Gefällt mir

      • Ja…aber es gibt so Stellen, die sind ungenutzt. Aber man kann überall sehen, daß das Wasser fehlt. Der Raps ist „miggerig“, das Korn wird schon am Halm gelb…es staubt wie irre…alle kleinen Biotope hier sind restlos ausgetrocknet. Wo wohl jetzt die Kaulies hin sind… Die Este gestern war so niedig, daß TinaHund stehen konnte, an Schwimmen gar nicht zu denken.

        Gefällt mir

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s