8. Juni-Retro

 

Das Bild ist ultra-retro, vom 8. Juni 1958, es zeigt meinen älteren Bruder. Heute hätte er Geburtstag gehabt, stattdessen wird er übermorgen beerdigt.

8 Gedanken zu “8. Juni-Retro

  1. Ich hatte neulich schon kaum Worte…es tut mir soo leid…
    Kann nur hoffen, daß du weisst, daß ich an dich denke.
    Es gibt nichts, was trösten kann. Manchmal weiss man nicht, warum es so ist, wie es ist.
    Und keiner kann es beantworten.

    Gefällt mir

    • Danke – das ist etwas was jeder irgendwann erlebt, und trotzdem jeder auf seine Weise; das macht es wahrscheinlich um so schwieriger, je mehr man darüber nachdenkt. Muß auch gar nicht groß. So ist das schon gut 🙂
      Genauso ist auch die Überlegung: schreibe ich das, oder nicht? Aber das Ausschreiben hilft, und dafür gibt es kein Schlüsselbild, kein Zitat, das mir als Ausdrucksmittel genügen würde, wie ich das sonst oft mache. Darum eben so.

      Gefällt mir

  2. Es macht einen stark, Schweres nicht isoliert zu sehen, sondern mitten in das Leben hinein.
    Dir gelingt das wohl gut. Da faellt mir Rilke ein:
    Der Tod ist gross,
    wir sind die Seinen
    lachenden Munds.
    Wenn wir uns mitten im Leben meinen,
    wagt er zu weinen,
    mitten in uns.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.