Sauermilch-Käse

2011-07-04-LSss-032-kaese.jpg
Es waren einmal 1,5 Liter Biomilch, die das Verfallsdatum sehr genau nahmen und ihre Nichtbeachtung im Kühlschrank machte sie sauer. Sie machten sich patzig und dick in der Tüte und weigerten sich, herauszukommen. Also nichts mehr für den Morgenkaffee. Und so verteilte ich mittags die bereits ziemlich verdickte Milch auf mehrere kleine Schüsseln, und ließ sie abgedeckt, aber ungekühlt stehen.
Am Morgen danach konnte die Molke abgegossen werden, und die quarkige Masse in einem Geschirrtuch über einer Schüssel abtropfen.
Nach ein paar Stunden tropfte fast nichts mehr, der weiße Ball wurde ausgedrückt und mitsamt dem Tuch in ein hohes Glas gestopft, so daß er noch nach unten tropfen konnte, aber verdichtet wurde.
Abends wurde der mozzarella-ähnliche Ball dick eingesalzen und in ein trockenes frisches Tuch gewickelt, dann kam er in den Kühlschrank.
Heute war der tennisballgroße Käse schnittfest und  – bis auf einen kleinen Rest – mein Mittagessen. Lecker!!!!

18 Gedanken zu “Sauermilch-Käse

    • Vor allem, wenn man bedenkt, daß man normale, nichtlängerhaltbar gemachte Biomilch am Verfallsdatum oft für den halben Preis bekommt, und sich manchmal nicht recht traut, weil sie wirklich immer schnell kippt. (Mit H-Milch scheint es übrigens nicht zu gehen.)

      Gefällt mir

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s