Bongo: Ich mag Kartoffeln! / I like potatoes

Dass ich gerne Maiskolben fresse, habt ihr schon gesehen, aber ich mag noch mehr Gemüse: Kartoffeln!
Jetzt, wo überall die Kartoffelfelder gerodet werden, bleiben ganz viele dieser die leckeren Dinger schön obendrauf auf der Erde, grosse und kleine. So viele kann ich gar nicht alle fressen. Manchmal grabe ich darum wieder welche ein. Puzzle lacht dann natürlich wieder und nennt mich „Hamster“!

Puzzle is giving me names! Not that she didn’t like to call me ‚Bongo‘, but when I am digging holes to reimplant potatoes from the harvested fields, because I cannot eat them all, she laughs at me and calls me a „Hamster“! Well, I like veggies as much as any other food – that’s it. A fine menue on a promenade is some hawthorne-berries for hors d’oeuvre, a corn cob  for the 1st course, for the 2nd a nest of mice with fermented grass, the 3rd course is great with potatoes, and for the dessert, I am totally open-minded to start all over again.

Fotos vom 1. Oktober 2011 in der Feldmark bei Lüchow im Wendland, Niedersachsen. Zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder in der Galerie anklicken.

15 Gedanken zu “Bongo: Ich mag Kartoffeln! / I like potatoes

  1. Bongo, bist Du sicher, dass Dir die rohen Kartoffeln bekommen? Ich kenne zwar Hunde, die Möhren, Kohlrabi und weiteres rohe Gemüse gerne fressen, aber von rohen Kartoffeln habe ich noch nie gehört. Da bist Du wirklich ein guter Verwerter!

    Gefällt mir

    • Mach dir keine Sorgen, bei rohen Kartoffeln ist das Solanin nicht mehr so viel wie früher, hat Puzzle nachgelesen. Sie hat auch ganz viele andere Sachen nachgelesen, die angeblich für Hunde unverträglich sein sollen. Kann sein, daß manche Stammbaumhunde weniger vertragen, oder Hirtenhunde über die Zeiten mehr daran gewöhnt waren, sich Futter zu suchen, das nicht Fleisch war. Ich fresse ja auch Weißdornbeeren und Hagebutten von den Sträuchern. Aber nie,nie, nie! würde ich einen Pfaffenhütchenstrauch auch nur mit einem hungrigen Blick streifen. Ich weiß das einfach.
      Ach, übrigens: lecker sind die Kartoffeln auch, wenn sie über den Winter in einer Miete waren und ganz weich und süß und ein bißchen angegammelt sind.

      Gefällt mir

  2. Weiß er dann später noch, wo er die Kartoffeln verbuddelt hat?

    Hier gibt es nur Mais und Zuckerrüben. Lucie liebt Zuckerrüben. Ich muss dann immer aufpassen, dass sie sich nicht zu viele holt. Sie fördern die Verdauung zeitweise so sehr, dass sie es nicht mal mehr vor die Tür schafft… 😀

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.