Eine Art Urlaub – 15. bis 23. Oktober 2011 – Tag 3/4

 

Vom Kalvarienberg oberhalb von Neusiedl am See gingen Bongo und ich noch weiter, dorthin, wo die Weidener Weingärten beginnen. Vor den Landschaftsbildern bekommen drei Nahaufnahmen einen eigenen Eintrag: die weissen Kratzdistelblüten, eine purpurfarbene Flockenblume und die puschelige Raupe eines Brombeerspinners. – Fotos vom Vormittag des 17. Oktober 2011, Neusiedl am See, Burgenland, Österreich – zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder in der Galerie anklicken.

Veröffentlicht von puzzle ❀

Ich lebe mit meiner Familie im Wendland, das liegt im Norden Deutschlands, genauer gesagt, im östlichen Niedersachsen. Meine Blog-Geschichte umfasst mittlerweile über 10 Jahre, aber meine älteren Beiträge werden über die jüngeren nicht vergessen: vor allem die Vergleiche der Artikel über Pflanzen und Tiere sind mir wichtig. Wer immer sie besucht und kommentiert, bekommt auf jeden Fall von mir genauso Antwort, wie zum neuesten Blog-Artikel. - Ich freue mich über alle alten Bekannten und neuen Besucher ♥

12 Kommentare zu „Eine Art Urlaub – 15. bis 23. Oktober 2011 – Tag 3/4

  1. Die Gegend scheint weiße Blüten zu gegünstigen – nach der weißen Ackerwitwenblume jetzt die weiße Distel . . .
    (mir kam die Assoziation an Marien (-blumen) ~ nach den ganzen Kalvarien etc)

    Gefällt mir

  2. Diese Puschelraupe hat wirklich was Kuschliges, meine Assoziationen bei ihrem Anblick reichten von „könnte sich auch als Plüschtier eignen“ bis „hat was von einem Pelzkragen“ – dann natürlich müsste sie deutlich größer sein ; )

    Gefällt mir

  3. Die weiße Distel sieht ja toll aus. Bei uns auf dem Dachboden gabs mal so einen Fuchspelzkragen, noch mit Kopf dran. Fand ich ziemlich schrecklich. Also die arme Raupe, lieber nicht zum Pelzkragen verarbeiten.

    Gefällt mir

    1. Ich erinnere mich, solche Dinger hat die Generation unserer Urgroßmütter gehabt, wahrscheinlich diejenigen, bei denen es für mehr nicht reichte – ganz merkwürdig, daß man die platten Köpfe mit Glasaugen für schmückend hielt. Aber gab es nicht auch so seltsam dekorierte Hüte, mit ganzen Vogelflügeln? Ich frage mich, was das zum Ausdruck bringen sollte?

      Gefällt mir

      1. Oh, Hüte mit Vogelflügeln, das ist mir neu. Aber bestimmt ein antikisierendes Moment. Gibts nicht auch Putten oder Amorstatuen mit geflügelten Helmen? ich habe da vage Bilder vor Auge, die nichts mit Asterix zu tun haben.

        Gefällt mir

  4. Ich will auch so ein Puschelhaustier… 🙂 evtl. auch als Kragen, aber dann vielleicht lebendig? So wie eine Schlange nur halt kuschelig…

    Die weiße Distelblüte gefällt mir sehr…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: