Eine Art Urlaub – 15. bis 23. Oktober 2011 – Tag 9/3

Am 23. Oktober 2011, morgens – Schirgiswalde / Oberlausitz, Sachsen – noch ein Spaziergang für Bongo vor der Abreise und einem weiteren langen Tag im Auto:

 

Der „Apfelweg“ – aber ob er überhaupt einen Namen hat, weiß ich nicht: ein Feldweg, der von einer Apfelplantage und vielen kleinen altmodisch aussehenden Apfelbäumchen gesäumt ist, die köstliche kleine rote Äpfel tragen, die aussehen wie Märchenbuchäpfel oder – weil manche schon langsam in Stimmung kommen, wie Weihnachtsäpfel. Leider lag der größte Teil bereits unbeachtet am Boden, sehr schade. Ich stopfte mir die Taschen voll. Am Ende des Weges, wo er schon fast wieder in eine Schirgiswalder Straße mit Namen mündet, stehen noch ein paar Bäume mit rot verfärbtem Laub und kleinen schrumplig-schwarzen, kirschgroßen Apfelbeeren: Aronia. 

9 Gedanken zu “Eine Art Urlaub – 15. bis 23. Oktober 2011 – Tag 9/3

  1. Bratapfel..lecker. Aber für „sonstso“ schmecken die gefundenen immer sehr gut. Apfelbeeren kenne ich gar nicht. Aber bekannt kommen sie mir doch vor. Kann tatsächlich sein, dass meinereiner wieder an Schätzen vorbeigerannt ist..

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..