Spitz-Morcheln im Rindenmulch

Spitzmorcheln Morchella conica, syn. elata

Auf einmal sprossen sie aus den mit Rindenmulch abgedeckten Beeten: ungefähr 20 kleine Pilze mit z.T. sehr unterschiedlich geformten „Mützen“. Spitzmorcheln. In freier Natur stünden sie unter Naturschutz, aber ihr Auftauchen in Gärten ist neuerdings gehäuft, immer eingeschleppt mit Rindenmulch. Man kann sie essen, aber weil ich möchte, daß sie im kommenden Frühjahr wiederkommen und auch mehr, habe ich diesmal nur ein paar für’s Rührei genommen. Sehr lecker.

6 Gedanken zu “Spitz-Morcheln im Rindenmulch

      • Ich finde der obere könnte auch einer der sieben Zwerge sein mit seiner Zipfelmütze. Es ist wirklich interessant wie viele verschiedene Pilzarten man sich mit Rindenmulch in den Garten holen kann. Das wäre eine eigene Kollektion wert.

        Gefällt mir

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s