Spinnen

 

Die erste, auf einem Holunderblatt sitzende, Spinne mit dem neongrünen Hinterleib ist eine Kürbisspinne Araniella cucurbitina, die ganz klassisch ein kleines Netz zwischen den Blättern webt.
Die 3 Bilder, auf denen dieselbe kleine braune Spinne auf einer Brennnnessel posiert, zeigen eine weibliche Braune Krabbenspinne Xysticus cristatus, die ihre Beute ohne Netz ergreift – die aufgerichtete Abwehrposition gilt mir: niedlich, nicht wahr?
Auf dem letzten Foto, die langgestreckte, zimtbraun gemusterte Spinne heißt Listspinne oder Brautgeschenk-Spinne Pisaura mirabilis, weil das Männchen eine raffinierte Art hat, ein leckeres Brautgeschenk zu übergeben, um bei der Paarung nicht auch selbst vernascht zu werden; manche der Männchen sind sogar so geschickt, daß sie der Dame das noch nicht vollständig verspeiste Geschenk nach Vollzug wieder entreissen und der nächsten Kandidatin auch noch anbieten . – Fotos vom 10. Mai 2012, bei Lüchow im Wendland, Niedersachsen. Bitte die kleinen Bilder in der Galerie zum Vergrössern anklicken.

3 Gedanken zu “Spinnen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.