romp and repose (a state of mind)

Aura Pon: Romp and Repose, for bassoon and string orchestra

Advertisements

6 Gedanken zu “romp and repose (a state of mind)

    • ein bißchen „Peter und der Wolf“, ein wenig „Rhapsody in Blue“, ein Hauch „Bolero“ … anscheinend hast du auch das Talent, erzählerische Bilder zu sehen beim Hören, @Kleene 🙂

      Gefällt mir

      • aja… ich merke, wir sprechen dieselbe Sprache 😉 wäre höchst erfreut über einen kommentar auf einer meiner 3 blogs 🙂 LG Karina

        Gefällt mir

  1. Es gibt ja wenig orchestrale Stuecke fuer Fagott solo, ein schwieriges Instrument, aber ich liebe seinen Sound, weil irgendwie angreifend und voll fuehlender Essenz.

    Gefällt mir

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s