Braun

Die Staude, deren zarte rosafarbene Doldenblüten > im Juli und August so insektenumschwärmt waren, war einige Wochen ganz braunpuschelig. Sie blüht aber vereinzelt noch einmal nach, so dass einige der Puschel noch einmal von Tagpfauenaugen und Hummeln besucht werden, wenn sie Abwechslung zum Herbstasternbuffet möchten.

Und noch etwas blüht auf – oder  muß man nun „jemand“ sagen, nachdem die Pilze doch eher dem Tierreich nahe stehen sollen als den Pflanzen? Am Stumpf einer längst gefällten Birke wächst der große, braunsamtige und leuchtendweiss-gerandete Fruchtkörper eines Baumpilzes: Es ist ein Wulstiger Lackporling Ganoderma adspersum. – Zum guten Schluss noch etwas Eichhörnchenbraunes: frische Haselnüsse. Der kräftige Herbstwind der vergangenen Tage hat sie vom strauchigen Baum geschüttelt und Bongo kümmert sich darum, dass sie nicht unbeachtet liegenbleiben. Er ist ein sehr begabter Nussknacker, bekommt die Schalen so auf, dass die Kerne noch ganz sind und sammelt die dann in aller Ruhe aus dem Gras – schließlich will er ja keine zerbröselten Schalen mitfressen.

Fotos aus dem Garten vom 3. Oktober 2012, Lüchow im Wendland, Niedersachsen – bitte die kleinen Bilder der Galerien zum Vergrössern anklicken.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.