Am Sechzehnten: Eis

Es wurde am Abend etwas wärmer, nachts wieder kälter und aus dem Rauhreif vom Vortag wurde Eis, das die Zweige der Bäume und Sträucher umhüllte, und manche Kräuter, die tags zuvor noch von zarten Girlanden aus winzigen, gefrorenen Wasserperlen auf Spinnenfäden eingehüllt waren, trugen nun schweren Schmuck aus Eis:

 

Ich mußte mich ziemlich beeilen, einige Fotos zu machen, denn bis zum Mittag war die ganze zauberhafte Pracht schon wieder im Begriff, zu schmelzen. So exzessiv, wie am Tag zuvor, habe ich mich aus Zeitmangel diesmal nicht so ausleben können, beim Eis am 16. November 2012 bei Lüchow im Wendland, Niedersachsen. Zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder in der Galerie anklicken und eventuell etwas Musik dazu hören, die ich dazu wunderschön finde:

 
 

► Trevor Gordon Hall – Missing You (Acoustic Guitar) | YouTube

 

3 Gedanken zu “Am Sechzehnten: Eis

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.