Viele Rehe

Am 30. März 2013 war ich mit Bongo einige Kilometer weiter weg gefahren, näher an den Teplinger Wald. Auf den Feldflächen gab es viele Rehe, die wegen des kalten und ungemütlichen Windes unter dem grauen Himmel lieber am Boden lagerten. Im Hintergrund, vor der Baumreihe, suchten Kraniche nach Futter oder ruhten ebenso.

 

Auf dem Rückweg waren sie nach etwa einer halben Stunde Sonnenschein aktiv geworden (nur war die Sonne bereits wieder verschwunden). Die Häuser, die auf den Bildern so nah wirken, gehören zum Dorf Königshorst bzw. zur kleinen Stadt Wustrow, zu dem beispielsweise der Kirchturm gehört, und es lagen schon einige Hundert Meter zwischen den Reh-Rudeln und den Ortsrändern, auch wenn es hier anders aussieht – das liegt an der zusammenschiebenden Wirkung des Telezooms.

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.