Meise, Amsel, Spatz und Schwalbe


Kohlmeise Parus major, Amsel-Männchen Turdus merula , Haussperlings-Männchen Passer domesticus mit Werbegeschenks-Federchen im Schnabel und die erste Rauchschwalbe Hierundo rustica, die ich gesehen habe.
Das Foto von der ersten Schwalbe diesen Jahres ist leider nicht gut geworden, aber ich war so erfreut, endlich die ersten Schwalben bei uns zu sehen – darum ist es dabei. Alle Fotos sind vom 22. April 2013, bei Lüchow im Wendland, Niedersachsen. Zum Vergrössern bitte die Bildtafel anklicken.

11 Gedanken zu “Meise, Amsel, Spatz und Schwalbe

  1. ja toll, ein Segler – hatte gestern gedacht 1 gesehn zu haben, doch es müssen noch zuwenig sein. Haben sie immer um unsere Gartenschuppen herum. Vor 4 Jahren nisteten 2 Pärchen darin an meinem Werkzeugschrank…habe noch ne ganze Serie von Fotos beim Stern in der Community…

    Gefällt mir

      • ging über 2 Sommer, insgesamt 3 Pärchen, sie bauten unermüdlich, obwohl das Nest am Schrank vorne an der Tür, einmal abfiel, dem 2. Paar baute ich ne Nisthilfe…die hatten sogar 2 x im Jahr gebrütet. Leider kam dann ein früher Kälteeinbruch, bei dem wohl nicht alle rechtzeitig wegkamen – im 3. Jahr warś dann vorbei. Sie flogen noch zum Nachbarn, aber keiner mehr seitdem in meinen Schuppen. Wahrscheinlich starb in diesem Jahr, die Ursprungsgeneration aus (Kälteschock in SAF), ich hatte noch mehr Nisthilfen eingesetzt, aber keiner verirrte sich mehr durchs angelehnte Fenster…das hab ich noch mit der alten Canon 610 gemacht – setze mal heut oder morgen ein Foto hier rein…muss mal bißchen aufpolieren. Hab bis ins Nest schauen können…seltsamerweise sind in den Communities von VIEW u. fc-Fotocommunity immer die Eier der Renner gewesen, das hatten Hunderte angeclickt…ich weiß auch nicht warum…:-)))
        Dir einen wunderschönen Tag…
        werner

        Gefällt mir

        • Danke, du bist ein Schatz!
          Ich vermute, dass die Eierbilder von vielen Leuten gegoogelt wurden, die eben gern wissen wollten, wie es in den Nestern aussieht, die sonst immer unerreichbar sind.
          Es sind ja insgesamt weniger Schwalben geworden, auch hier, weil die offenen Ställe weg sind und die unbefestigten Wege, und die Teichbesitzer ihre Pseodobiotope aus Plastik anlegen, ohne seichte und schlammige Uferzone .sondern mit Kieselsteinen….
          Sie scheinen auch empfindlich zu sein auf Todesfälle: mehrere Jahre hatten wir ein oder mehrere Schwalbennester am Haus, über einem Fenster. Nachdem in einem Sommer eine der Schwalben gegen das Fenster geflogen war, was vorher nie passiert war, sind sie weggeblieben. Zufall oder nicht?

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..