Verregnet


Verregnet aber noch erträglich: ein Nieselregen-Spaziergang, unbedingt mit warmer Jacke. Das Schönste an dem Tag waren die Duftmischung von Weissdorn, Raps und feuchtem Grün.
Damit es nicht zu still wurde, sausten Schwalben über die nassen Rapsfelder und sangen die Vögel in den Sträuchern so begeistert, dass es recht widersprüchlich wirkte, solange man nicht über die zahlreichen Regenwürmer auf dem Weg darauf kam, dass sie über ihr reichliches Futter-Büffet jubelten. – Fotos vom 19. Mai 2013, bei Lüchow im Wendland, Niedersachsen; zum Vergrößern bitte anklicken.

5 Gedanken zu “Verregnet

  1. …muss Euch etwas Dummes noch zum Schlechtwetter dazu schreiben, tut mir wirklich leid…aber komme grad aus Kiel zurück…auf der ganuzen Strecke nichts als S O N N E – fast ein Wunder…:-)))

    Gefällt mir

  2. Am 31. habe ich geschwitzt, weil ich zu warm angezogen war. Die Sonne schien vom Himmel. Bis 20.30 Uhr bin ich im T-Shirt geritten (+Pferd versorgen etc.) und habe die Sonne genossen. Heute sind es gefühlte 15° weniger und mir ist schon den ganzen Tag kalt… …ja soll das denn so bleiben???

    Ein Glück ist alles so knallegrün um mich herum, sonst wäre das noch schlimmer… 😉

    Wenigstens gibt es noch nicht so viele Fliegen und Mücken. Hat halt auch sein gutes. Dafür haben wir jetzt Hochwasser. Ich glaube ich muss mal morgen ein paar Fotos davon machen. Die Wiesen sehen aus wie Reisfelder…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.