Nasse Pusteblumen

Löwenzahn-Pusteblumen Taraxacum sect. Ruderalia, bei Regenwetter sind sie extra-zauberhaft. Welches Insekt sich in den „Knopf“ des ehemaligen Blütenbodens hineingebohrt oder dort herausgefressen hat, weiß ich leider nicht, aber ich sehe solche Stellen sehr oft. – Fotos vom 20. Mai 2013 am Wegrand bei Lüchow im Wendland, Niedersachsen. Zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder in der Galerie anklicken.

13 Gedanken zu “Nasse Pusteblumen

  1. Das weiß ich auch nicht. Sollte man mal im Beobachtungsspektrum behalten. Schnecken werden es wohl nicht sein.
    Die Verankerungen der Pustefäden sehen sehr interessant aus, wie Pfeilenden.
    Liebe Grüsse – Uta
    Hier fahren schon den ganzen Tag Trecker mit mit Sandsäcken beladenen Anhängern Richtung Elb-deiche.

    Gefällt mir

  2. Das erste Bild ist toll!! Ich hoffe nicht, das die kommenden Fotos nur noch Wasser zeigen, wie im Süden. Habe vorhin die Pressemitteilung bekommen, das Lüchow jetzt auch die Elbe zu spüren bekommt….

    Gefällt mir

  3. wow. wieder wunderschön und absolut interessante photos. die pusteblumen sehen richtig spacig aus.
    ja, ich hoffe auch, ihr habt keinen probleme mit den wassermassen.
    liebe grüße,
    eva

    Gefällt mir

  4. Das erste Foto gefällt mir besonders gut.

    Hier gab es auch kaum Pusteblumen. Die meisten sind irgendwie einfach zusammengepappt und vergammelt. Aber die Löwenzahnblätter sind RIESIG – die Kaninchen freut es… 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.