Ein paar Eindrücke von Belitz


Blut- und Gilbweiderich, Wasserdost, jede Menge Brennesseln und alte Apfelbäume wuchsen am Strassenrand. Das Rundlingsdorf Belitz ist sehr klein und gehört nicht zu den „Vorzeigedörfern“ im Landkreis, aber der Dorfkern ist ganz hübsch. Die blauen Balken gehören zum Giebelschmuck eines der Bauernhäuser: Es sind meist zwei bis drei besonders starke Querbalken, die farblich herausgehoben und mit Inschriften verziert werden, in der Regel wird mit frommen Worten vermischt eine kleine vorangegangene Geschichte angedeutet, die dem Hausbau vorangegangen war, am häufigsten ein Brand. Unmittelbar über dem großen Tor stehen, umrahmt von Blumenschmuck, zu dem immer Tulpen gehören, die Namen des Erbauer-Paares. Hier ist es als Besonderheit ein Geschwisterpaar. Und noch ein weiteres der gezeigten Häuser trägt eine Inschrift: ein mit Kreide geschriebenes Menetekel für das langsam verfallende Fachwerkgebäude am Ortsrand – Wendländer Humor. Fotos vom 30. Juli 2013, von und bei Belitz im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder in der Galerie anklicken.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.