Brandleben an der Elbe

 

Brandleben – gross ist das Dorf hinter dem Elb-Deich nicht, aber es hat schöne Gebäude, Höfe und Gärten und ein Bett in der Wiese, eine Bushaltestelle, an der mehr Schafe stehen als Menschen, ein bemerkenswertes Bauernhaus von 1771, eine Vierlingsbrut Weißstörche, und etwas dahinter – ganz wichtig – endlich eine Badegelegenheit für Bongo! Von dort sieht man die im 2.WK zerstörte Dömitzer Eisenbahnbrücke auch schon besser. – Fotos vom 5. August 2013, Brandleben. Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder in der Galerie anklicken.

 
Werbung

2 Gedanken zu “Brandleben an der Elbe

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..