Auf Schafgarben

Aus der Ferne gesehen tragen sie perfekt tarnende Sommerfarben, aber aus der Nähe sind sie so wunderschön bunt:

Blattwanze (Elasmostethus) auf Schafgarbe

Blattwanze (Elasmostethus) auf Schafgarbe

Kleiner Heufalter (Coenonympha pamphilus)

Kleiner Heufalter (Coenonympha pamphilus)


eine Blattwanze (Elasmostethus) und ein Kleiner Heufalter (Coenonympha pamphilus) auf den verblühenden Dolden von weisser Schafgarbe auf dem Deich des Lucie-Kanals zwischen Kolborn und Woltersdorf. Fotos vom 9. August 2013.

Advertisements

4 Gedanken zu “Auf Schafgarben

  1. Wanzen sind sehr interessant. Früher dachte ich dabei immer nur an die Schädlinge im schmutzigen Haushalt, die einem peinlich sein müssten, wenn man sie hat.

    Mit dem Holz kommen manchmal Wanzen im Winter mit ins Haus, die, wenn man sie anstubst, ein Sekret versprühen, welches nach Vanille riecht, nur etwas beißender… …die Katzen fangen an zu sabbern, wenn sie das Gift abbekommen.

    Gut getroffen, Wanze und Schmetterling… 🙂

    Gefällt mir

      • Ich denke, dass dieser Vanilleduft irgendwie reizend ist… …und wenn die MIezen es genau ins Gesicht bekommen, dann blinzeln sie erst komisch und dann sabbern sie… …ich glaube nicht vor Wonne… ^^ …hält sie aber nicht davon ab, immer wieder mit ihnen zu spielen. Ich versuche die Wanzen immer zu retten, weil ich Angst habe, dass die doch giftig sein könnten…

        Gefällt mir

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s