im Kreis

Als wir am späten Samstagnachmittag von der Autobahn ab- und unserem Ziel entgegen fuhren, wurden wir durch den Strudel eines der fiesesten Kreisverkehre gedreht, den ich je kennengelernt habe. Dabei liebe ich Kreisverkehre, eigentlich. Der Audi-Kreisel in Ingolstadt hat eine häßliche Unfallstatistik, aber – an einem ruhigen Sonntagvormittag und zu Fuß umrundet – auch sehr viel überraschenden Charme.

 

Wenn man als Fußgänger oder Radfahrer den Audi-Ring umkreist, legt man eine ordentliche Strecke zurück, denn die gesicherten Überwege liegen natürlich jeweils ein ganzes Stück hinter den entsprechenden Straßen-Einmündungen. Dafür gibt es um so mehr Details zu sehen.
Der übergroße Audi TT als Skulptur hatte mich beim ahnungslosen Daraufzufahren in überraschtes Gelächter ausbrechen lassen, denn obwohl ich nicht gerade ständig gedanklich Bezüge zu biblischen Inhalten herstelle: hier hat sich der alttestamentarische „Tanz um das goldene Kalb“ doch in Erinnerung gebracht.
Das zuvor weitgereiste Kunstwerk ( Berlin, Peking, Hongkong, München ) war im Jahre 2009, zum 100jährigen Firmenjubiläum, dort aufgestellt worden und wird nun vom Verkehr permanent umrundet. Wer Details dazu lesen möchte, findet sie > hier knapp, aber informativ genug.

6 Gedanken zu “im Kreis

  1. Hübsche Bilder. Ich habe auch noch einen Kreisel im Sinn, den ich gerne mal zu Fuß umrunden möchte, in Verden (Aller). Ich finde, dass Skulpturen in Kreiseln beim Fahren zu sehr ablenken.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.