„Wohin du auch gehst – da bist du dann.“

Bereits am Ankunftsabend fand ich mit einem untrüglichen Sinn für Landei-Biotope nachts im Dunklen mit Bongo den Weg entlang bis zum nächsten Rübenacker! Ganz klar, dass ich das auch bei hellem Tageslicht sehen wollte:

In der Nähe von Audi-Ring und Einkaufszentrum und dem ganzen städtischen Lärm strahlten beim Klinikum im Ortsteil Hollerstauden, wo ein Fußweg in die Felder führt, Herbstlaub, Blumen und Früchte in der Sonne unter heimatfilmreifem, baierisch weißblauem Himmel. Fotos vom Mittag des 7. Oktober 2013, Ingolstadt, Bayern ; zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder in der Galerie anklicken.

4 Gedanken zu “„Wohin du auch gehst – da bist du dann.“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.