Weiter im Schnee

 

Die heutige plötzliche Kälte (um -13°C) ist zwar ungemütlich, aber wenigstens war es heute Mittag nicht ganz so finster wie in den vergangenen Tagen. Schneefall und Wind waren, warm eingepackt, ganz gut auszuhalten. Die neugierigen Kälber waren beispielhaft. Auffallend waren heute die Rehe „überall“, nachdem ich in den vergangenen Tagen nur sehr wenige Tiere zu Gesicht bekommen hatte. Die gemischte Gruppe aus Feldsperlingen, Erlenzeisigen, Buchfinken und Stieglitzen pickt Erlensamen vom Schnee bei Banneick. Anscheinend haben sich die kleinen Zapfen der Erlen bei der knackigen Kälte geöffnet und ihre Samen auf dem Schnee verstreut. In der Nähe wechseln Rehe vom einen Feld über den zugefrorenen Königshorster Kanal auf ein anderes.
Zum Vergrößern bitte die Fotos anklicken. – nur die kostbare Stunde Sonnenschein kam leider erst am frühen Nachmittag, nachdem ich wieder daheim war. – Fotos vom 25. Januar 2014 in der Feldmark bei Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Zum Vergrössern bitte die Bilder anklicken.

Werbung

9 Gedanken zu “Weiter im Schnee

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..