Ausflugs-Sonntag

Leider hieß der Tag nur Sonntag, war aber ansonsten mit Regenwolken verhangen. Trotzdem machten wir einen Ausflug, wenn man schon mal da war, denn Autofahren und Gegend ansehen kann man bei jedem Wetter, und die durch das (getönte) Autofenster fotografierten Bilder nachträglich aufhellen auch.
Die Fahrt ging von Győr in südöstliche Richtung, über Nyúl nach Pannonhalma. Die Benediktiner-Abtei (Bild 3) mit romanischen Grundlagen und ihrer Bibliothek, die beinahe eine halbe Million Bücher und Schriften enthält, gehören zum Weltkulturerbe. Zu anderen Jahreszeiten wird Pannonhalma von Touristen gut besucht, aber an diesem Sonntagvormittag waren nicht einmal Einheimische zu sehen.
Ich erinnere mich nicht bei jedem Foto an den (nächsten) Ort, einige Bilder sind schlichtweg „typisch“, wie jene von den kleinen Häusern außerhalb der Dörfer in den Feldern. Zum Vergrößern bitte alle Bilder anklicken! Auch wenn das Wetter schlecht war, läßt sich dann doch etwas mehr erkennen:

 

Einzelheiten: Das Reet gedeckte Haus (Bild 9) sah ich in Táp. Die Kirche mit dem an eine Samowar erinnernden Turm steht in Tápszentmiklós (Bild 10), dann wird es wohl eine dem Hl. Nikolaus geweihte Kirche sein. Mit Misteln besetzte Bäume verleihen der Landschaft sehr viel Eigenart (Bilder 11 + 13). Mit Doppeltürmen: die barocke St. Adalbert-Kirche von Veszprémvarsány, hinter Rebstöcken (Bild 12). Bald danach kann man schon von Weitem eine Burgruine sehen, die man zwar später auch im Vorüberfahren ganz gut erkennen kann, um sie zu besuchen aber einige Kilometer und Kurven vom direkten Weg zum Balaton abbiegen muß, und das haben wir getan: Es ist die Burg Cseszneki vár (Bilder 15 + 16), und wie sich leicht erraten läßt, heißt der Ort unterhalb ähnlich: Csesznek (Bilder 17 bis 19). Zu dieser Burg gibt es mehr Fotos in einem Extra-Eintrag. Hier kann man einmal unverputzt sehen, dass ein Gutteil der Häuser mit Bruchsteinen gemauert wurde. Beim grünen Haus (Bild 18) wurde die typische seitliche Außengalerie nur z.T. zugemauert und ist mit wenigstens einer Säule noch erkennbar, mitsamt ihrem praktischen Zweck. Zum Schluss noch eine weitere Kirche (Bild 19), vermutlich die protestantische von Csesznek, denn die katholische Marienkirche steht gleich unterhalb der Burg Cseszneki vár. – Fotos vom 23. Februar 2014 von einem Regen-Ausflug in Ungarn.

2 Gedanken zu “Ausflugs-Sonntag

    • Sehr hügelig ist es, und bei schönem Wetter in den Jahreszeiten mit Blättern wirkt es ganz anders. Aber am Sonntag war es ganz und gar so, verloren.
      Dass die Dörfer wegen Armut nicht gerade von Schönheit strotzen, ist auch eine Tatsache. Man kann mit einem deutschen Einkommen in Ungarn sehr angenehm leben, aber das ist ja ein sehr unrealistischer Maßstab.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.