Vormittäglicher „Bauernmarkt“ in Győr

Es geht wieder weiter mit den Urlaubsbildern. Jeden Vormittag kann man unterhalb und etwas östlich der Széchenyi-Brücke am Ende der Tátika utca auf gute altmodische Art Obst und Gemüse einkaufen, frisch oder eingelegt, Käse und Kleidung, Teppiche, Töpfe und vieles mehr:

… auch verschiedenste Bratwürste und gegrillten Fisch gibt es, direkt dort zu essen. Wer die ach-so-schönen makellosen, EU-Richt(strom-)linienförmigen Gemüse will, kann ja woanders einkaufen. Auf den Ständen dieses Marktes ist alles wie gewachsen, nicht wie vorgeschrieben. Abgesehen davon bietet der Markt und seine Standler auch Gelegenheit zu Gedanken über die Verschiedenheit von staatlichen Sozial- und Rentenwesen. Zum Vergrößern bitte die Bilder anklicken! Die Fotos sind vom Morgen des 9. August 2014 in Győr, Ungarn

Ein Gedanke zu “Vormittäglicher „Bauernmarkt“ in Győr

  1. Inzwischen ist die Fläche, die dieser Art Markt zur Verfügung steht, durch Neubauten, unter anderem des Einkaufszentrums Arkad, leider sehr geschrumpft, so dass der Charme des von vielen „kleinen Leuten“ beschickten Bauern- und Gärtner-Markts auch weniger geworden ist. Bei meinem letzten Besuch im Sommer 2017 sah ich viel weniger dieser kleinen Tischchen mit gerade mal einigen Gläsern von Eingelegtem, ein, zwei Körben und ein paar Blumen, aber dafür Marktgebühr-Einnehmer herumgehen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..