Eichelhäher-Himmelblau

Ein Eichelhäher Garrulus glandarius im Garten, auf der Suche nach Haselnüssen:

Die leuchtenden Flügelfedern waren seit Tagen das einzig sichtbare Himmelblau. Dafür habe ich ihm gleich nach dem Fotografieren einige der vielen Nüsse, die ich im Herbst unter dem Baum aufgesammelt hatte, wieder herausgebracht. – Foto vom 12. Februar 2015, im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

3 Gedanken zu “Eichelhäher-Himmelblau

  1. Dafür ist es hierzulande heute himmelblau und fast wolkenlos aber trotzdem noch kalt. Hatte heute einige seltene Exemplare beim Futterhäuschen gesehen. Bergfink ( dachte die waren schon weg), Kernbeisser ( ein schöner farbiger rotbrauner ) und ein Kreuzschnabel ( glaub ich zumindest )

    🙂

    Gefällt 1 Person

    • Kernbeißer waren hier bei uns früher öfter am Futterplatz, seit 2-3 Jahren sind sie leider nicht mehr aufgetaucht. Einen Fichtenkreuzschnabel habe ich nur einmal vor zig Jahren tief in den Sauerländer Wälder gesehen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.