Der Triumphbogen

Der Bau eines Triumphbogens sollte zur Römerzeit an Ereignisse von großer Tragweite erinnern. Diese Motivation liegt auch dem Arc de Triomf in Barcelona zugrunde: Er wurde 1888 anlässlich der Weltausstellung als Haupteingangstor errichtet. Architekt war Josep Vilaseca i Casanovas.

Der etwa dreißig Meter hohe, aus rötlichen Ziegeln gemauerte Bogen wurde im neu-maurischen Stil gebaut. Der gelbliche Fries auf der Eingangsfront stellt den Empfang der Nationen durch Barcelona dar, eine Steinskulptur-Arbeit von Josep Reynés. Der Durchgangsbogen wurde mit den Wappen von Barcelona sowie denen aller spanischer Provinzen in Grau geschmückt, die Künstler waren Torquat Tasso i Nadal und Antoni Vilanova.
Der Triumphbogen liegt am Beginn einer langgestreckten, großzügig breiten Promenade zwischen den beiden Passeig de Lluís Companys genannten Fahrbahnen, am anderen Ende der Promenade liegt der Parc de la Ciutadella, 1888 war er Gelände der Weltausstellung.
Durch den Bogen des Arc de Triomf erkennt man die Palmen der Promenade und, ganz hinten, das Türmchen des Castell dels Tres Dragons. Bilder vom Weg über die Promenade und jenseits des Bogens kommen in einem neuen Eintrag.
Foto vom Nachmittag des 10. April 2015, Fort Pienc, Eixample, Barcelona.

2 Gedanken zu “Der Triumphbogen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.