Morgenstimmung


Eine Federwolke, vom Wind über den blauen Himmel gewischt, weiss blühende Dolden am Mehlbeerbaum vor noch kahlen Hopfenranken, im Wind tanzt Feldmohn – von der Knospe zerknittert wie ein hellrotes Kleid, das gerade noch im Koffer war, von nächtlichen Regentropfen niederliegende Gräsern: das war der Morgen des 29. Mai 2015, bei Lüchow.

5 Gedanken zu “Morgenstimmung

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.