Sandmohn – Papaver argemone


Sandmohn Papaver argemone. Wenn der Mohn zu blühen beginnt, fängt für mich der Sommer an. Dies ist eine kleinere Art als der hellrote Feldmohn: irgendwoher ist er in meinen Garten gekommen, der hübsche kleine Sandmohn, und siedelt direkt an der sandigen Kante der Pflasterung, neben Bartiris. Seit einigen Tagen beschäftigt sich die kleine Pflanze nach beinahe fünf Wochen unermüdlichen Blühens mit dem Reifen der kleinen Samenkapseln. Hoffentlich findet der Mohn noch einige andere Stellen im Garten passend, denn ich mag die jeden Morgen neuen, leuchtend roten Tupfen. – Foto vom 2. Juni 2015 im Garten, Lüchow im Wendland, Niedersachsen.

2 Gedanken zu “Sandmohn – Papaver argemone

  1. Den Sandmohn habe ich hier in der Gegend noch nicht gesehen, zumindest nicht „wild“. Es fehlt wohl u. a. an ausreichend sandigen Böden … Er ist nicht ganz so „aufdringlich“ wie Klatsch- und Schlafmohn – gefällt mir gut.

    Gefällt 1 Person

    • Häufig ist er hier auch nicht, ich weiß nicht mehr, wo ich ihn ‚aufgesammelt‘ und in den Garten mitgenommen haben könnte, aber unser sandiger Boden ist ideal und ich hoffe auf mehr im kommenden Jahr.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.