Pam’s Choice


Die großblütigen weißen Fingerhüte Digitalis purpurea tragen einen Sortennamen: ‚Pam’s Choice‘. Der weiße Fingerhut soll, so habe ich gelesen, aus Nordamerika kommen und sich später versäen, wie unsere üblichen Feld-Wald-und Wiesen-Fingerhüte auch, allerdings hieß es, sie würden sich mit in der Nähe stehenden Wildpflanzen kreuzen. Nachdem ich auch die ganz normalen purpurrosa Wildlinge im Garten habe, wenn auch auf der anderen Gartenseite, bin ich auf die Ergebnisse gespannt. Den Hummeln wird es gleich sein. Jedenfalls werde ich im kommenden Jahr beim Jäten gut aufpassen, dass ich zumindest einige Sämlinge behalten kann.

2 Gedanken zu “Pam’s Choice

    • Ja, er duftet, nach normalen Holunderblüten, finde ich. Man kann sie und die Beeren auch genauso essen, es ist ein Farbspiel des echten Schwarzer Holunders (Sambucus nigra), kein giftiger Roter Holunder (Sambucus racemosa), auch wenn das irritiert. Darum finde ich es in dem Fall besonders wichtig, auf die lateinische Bezeichnung zu achten, auch beim Kauf solcher besonderen Sorten von Wildpflanzen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.