Eine Ecke der Rua da Esperança (3/16)


Noch drei Bilder aus der Rua da Esperança: zu sehen sind zwei Eckhäuser die eine Ecke der Rua da Esperança mit der hügelaufwärts führenden Rua das Trinas bilden, die beide ausserdem an dieser Stelle beim Palácio do Marquês Abrantes wieder mit der Calçada do Marquês de Abrantes zusammentrifft, die danach als Rua Santos-O-Velho weiter nach Westen führt. Sie weisen diese gewissen „Stirnseiten“ auf, wie man sie in vielen grösseren Städten Europas an Gebäuden aus der Gründerzeit antreffen kann. Noch breiter hatte ich sie, als Chaflánes bezeichnet, besonders häufig in der Planstadt Eixample von Barcelona gesehen, z.B. > hier.
Früher waren in solchen Ecken meistens kleine Geschäfte und Gaststätten, hier ist es ein Restaurant. Ich war aber nicht drinnen, es war noch zu früh. Fotografiert habe ich die Ecke wegen der auffallenden Form des vorderen Hauses und wegen des Gesamtbilds. Dabei bemerkte ich die Extra-Einlage im Fliesenspiegel der Fassade mit der Aufschrift „Propiedad Companhia de Seguros Fidelidade 1835“, die anscheinend besagt, dass dieses Haus der 1835 gegründeten portugiesischen Versicherungsgesellschaft Fidelidade (Land- See- und Lebensversicherungen) gehörte – die kleinen Bilder in der Galerie zum Vergrössern anklicken, dann kann man es besser erkennen. Fotos vom 31. März 2016, bitte zum Vergrössern die kleinen Bilder in der Galerie anklicken.

Ein Gedanke zu “Eine Ecke der Rua da Esperança (3/16)

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.