Tainhas (4/8)


Dünnlippige Meeräschen Liza ramada, portugiesisch u.a. „Tainhas“, schwimmen nahe der sonnenwarmen Wasseroberfläche des Flusses Tejo herum, so dass man sie gut beobachten kann. Sie fressen so ziemlich alles, was sie finden und haben gegen die manchmal etwas zweifelhaften Angebote solcher Gewässerzonen nichts einzuwenden. Entlang des Lissaboner Tejo-Ufers werden sie gern geangelt und landen auch auf den Fischplatten der einfachen Lokale, frittiert und zierlich gebogen, mit dem Maul den Schwanz umfassend. – Fotos vom 1. April 2016 zwischen den Segelbooten des Doca de Santo Amaro, Lissabon, Portugal. Zum Vergrössern bitte die Bilder anklicken.

3 Gedanken zu “Tainhas (4/8)

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.