Am Doca do Bom Sucesso (4/15)

Vom Doca de Belém mit dem „Denkmal der Entdeckungen“ Padrão dos Descobrimentos gelangt man am Ufer des Tejo zunächst zu dem altmodisch wirkenden „Leuchtturm“, dem zur Weltausstellung von 1940 errichteten Farol de Belém, entlang zum Doca do Bom Sucesso. Dabei sieht man in der Ferne, links im Bild 1, die Hafenanlage von Trafaria, einer Gemeinde am westlichen Ende der Halbinsel Setúbal, an der Mündung des Tejo. Nicht so weit weg liegt der Segelhafen Doca do Bom Sucesso, auf Bild 1 hinter dem Leuchtturm rechts, auf dem Weg zum Jardim da Torre de Belém:

 

Auf Bild 2 sieht man etwas vom Segelhafen des Doca do Bom Sucesso, in dem sich auch ziemlich viele der Dünnlippigen Meeräschen herumtrieben > siehe Fotos zuvor . Die Heringsmöwen mit den gelben Beinen und dem gelben Schnabel mit einem roten Punkt, Larus fuscus graellsii, scheinen sich dort ebenfalls ganz wohl zu fühlen (Bild 3). – Foto vom Mittag des 1. April 2016 in Belém, Lissabon, Portugal. Zum Vergrössern bitte die Bilder anklicken.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.